Zulassung zur Rechtsanwaltschaft

Die Zulassung zur Rechtsanwaltschaft wird auf Antrag erteilt. Die RAK Thüringen ist dann zuständig, wenn die Kanzlei in ihrem Kammerbezirk (Landgerichtsbezirke Erfurt, Mühlhausen, Meiningen und Gera) errichtet werden soll. Dem Zulassungsantrag sind der Nachweis über den Abschluss einer Berufshaftpflichtversicherung, die beglaubigte Abschrift des Prüfungszeugnisses, ein aktuelles Foto und ein Lebenslauf beizufügen. Einzelheiten entnehmen Sie bitte dem Merkblatt Zulassung zur Rechtsanwaltschaft. Auch Gesellschaften mit beschränkter Haftung, deren Unternehmensgegenstand die Beratung und Vertretung in Rechtsangelegenheiten ist, können als Rechtsanwaltsgesellschaften zugelassen werden (vgl. § 59c Abs. 1 BRAO).

Das unterschriebene Antragsformular ist auf dem Postweg an die Geschäftsstelle der RAK zurück zu senden. Die RAK prüft dann, ob die Voraussetzungen für die Zulassung zur Rechtsanwaltschaft gegeben sind und keine Versagungsgründe nach § 7 BRAO vorliegen. Nach der Vereidigung durch den Präsidenten der RAK wird die Zulassungsurkunde erstellt. Die Zulassung zur Rechtsanwaltschaft wird wirksam mit Aushändigung der Zulassungsurkunde.

In unserem Downloadbereich finden Sie außerdem noch den Antrag auf Aufnahme in die Rechtsanwaltskammer Thüringen nach Kanzleisitzverlegung ( § 27 Abs. 3 BRAO), den Antrag eines Europäischen  Rechtsanwalts  auf Aufnahme nach §§ 2, 3 EuRAG , den Antrag eines niedergelassenen europäischen Rechtsanwalts auf Zulassung zur Rechtsanwaltschaft nach dreijähriger Tätigkeit nach §§ 11, 12 EuRAG, sowie den Antrag auf Niederlassung für Rechtsanwälte aus anderen Staaten.


Jeder Rechtsanwalt ist gemäß § 51 BRAO verpflichtet, eine Berufshaftpflichtversicherung abzuschließen und für die Dauer seiner Zulassung aufrecht zu erhalten. Die Mindestversicherungssumme beträgt 250.000 Euro für jeden Versicherungsfall. Im Falle der Erstzulassung ist es ausreichend, dass der Kammer eine vorläufige Deckungszusage im Original vorgelegt wird.


Die Errichtung einer Zweigstelle ist der RAK unverzüglich anzuzeigen. Wird die Zweigstelle im Bezirk einer anderen Rechtsanwaltskammer errichtet, gilt die Anzeigepflicht gegenüber dieser Kammer. Aufnahme in die RAK Thüringen nach Kanzleisitzverlegung gemäß § 27 Abs. 3 BRAO. Wenn Sie bereits Mitglied einer anderen Rechtsanwaltskammer sind und ihren Kanzleisitz gemäß § 27 BRAO in den Kammerbezirk der RAK Thüringen verlegen möchten, müssen Sie eine Aufnahme in die RAK Thüringen beantragen.


Im Dezember 2006 wurde die EU Dienstleistungsrichtlinie ( 2006/123/EG) mit dem Ziel verabschiedet, die existierenden bürokratischen Hindernisse im Dienstleistungsverkehr zwischen den Mitgliedstaaten der EU zu beseitigen. Eine der maßgeblichen Neuerungen ist der Einsatz eines Einheitlichen Ansprechpartners (EA) über den die Dienstleister alle für die Aufnahme und die Ausübung ihrer Tätigkeit erforderlichen Verfahren  und Formalitäten abwickeln können. Auch die Zulassung zur Rechtsanwaltschaft kann für Mitglieder aus den EU-Ländern über den einheitlichen Ansprechpartner abgewickelt werden. Einzelheiten und Abwicklung unter: www.ea.thüringen.de